Zur Straßenblockade am 5.6.2021

Greenpeace Trier distanziert sich klar von der Straßenblockade des Katharinenufers am 05.06.2021. Die Ortsgruppe war weder an der Planung noch an der Durchführung beteiligt. Über die Aktion wurden wir im Vorhinein nicht informiert.

Greenpeace Trier setzt sich für den Klimaschutz ein, berücksichtigt dabei jedoch stets geltende Gesetze und gefährdet keine Menschen. Greenpeace ist zu jeder Zeit gewaltfrei und dialogbereit.

All unsere Aktionen wurden in der Vergangenheit und werden auch weiterhin umfassend mit dem Ordnungsamt Trier und der Polizei abgesprochen und nur durchgeführt, wenn sie von diesen offiziell genehmigt wurden. Es ist für uns selbstverständlich, dass dabei nie Menschen in Gefahr gebracht werden.

Achtung Redaktionen:
Ansprechpartnerin Öffentlichkeitsarbeit: Sarah Burkhardt, presse@trier.greenpeace.de