YoU-turn the streets!

Media

"Spaß statt Abgas - Für eine zukunftsfähige Mobilität", "Abfahren statt Abstinken - Für eine autoärmere Stadt!" - Diesen Mottos widmeten wir heute eine Aktion in der Trierer Innenstadt, indem wir uns mit alternativen - zugegeben nicht ganz ernst gemeinten - Fortbewegungsmitteln wie Bobbycar und Skateboard durch die Innenstadt bewegten. Gleichzeitig verteilten wir Infomaterialien und klärten über grüne Mobilitätskonzepte auf.

Mag die Aktion selber etwas verspielt wirken, so hat sie dennoch einen bedeutungsschweren Hintergrund: Die Entwicklung und Steigerung des motorisierten Individualverkehrs führt besonders innerhalb von Innenstädten und urbanen Ballungsräumen in eine Einbahnstraße.

Soll die Stadt sowohl effizient als auch lebenswert gestaltet werden, gehören alternativen Mobilitätskonzepten und darauf ausgerichteten, dezentralen Infrastrukturen die Zukunft.
Bereits die Hälfte der Menschen auf der Erde leben in urbanen Agglomerationen, Tendenz steigend. Sehr viele von ihnen wollen nicht oder können nicht auf ein eigenes Auto verzichten. Es wird Zeit, den Lebensraum Stadt zu überdenken und neu zu gestalten.

Damit sich die Straße mit Leben füllt - nicht mit Autos!

Weitere Informationen in unserem Leporello (Faltflyer), der auch zum Download bereit steht:

Weiterführende Links

Neue Mobilität im urbanen Raum