Einladung zur Online-Diskussion

Media

In der Reihe Agendakino der lokalen Agenda 21 Trier in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung laden wir
am 24.6. um 19:00 Uhr
ein zu einem kostenfreien Online-Diskussionsabend zur Dokumentation "Anders essen - Das Experiment". Diese Dokumentation ist bis 27.06.20 in der ARTE-Mediathek unter folgendem Link frei verfügbar:

https://www.arte.tv/de/videos/086137-000-A/anders-essen-das-experiment/

Die Veranstalter und die Filmpaten Greenpeace sowie Themenschwerpunkt Schöpfung der Katholischen Erwachsenenbildung haben für den Online-Diskussionsabend die Regisseurin Andrea Ernst und zwei weitere Fachreferentinnen eingeladen. Mit ihnen sollen zunächst der Hintergrund und die Zusammenhänge der Thematik diskutiert werden. Im Anschluss werden die im Chat eingereichten Fragen und Anmerkungen der Teilnehmenden ins Gespräch gebracht.

Gesprächspartnerinnen:
Andrea Ernst, Filmemacherin
Annette Fehrholz, Umweltpädagogin und -aktivistin
Eva Junge, Psychologin und Humanökologin, Wandelwerk e.V.

Das Gespräch wird über die Videokonferenz-Software Zoom stattfinden. Der passende Link wird nach der Anmeldung zugeschickt. Bitte bis 23.6. anmelden unter:

www.anmelden-keb.de/53510

 

Über den Inhalt der Dokumentation:
Für die Dokumentation wird erstmals ein Acker mit genau jenen Getreiden, Gemüsen, Früchten, Ölsaaten und Gräsern bepflanzt, die pro Person auf unseren Tellern landen – und die die Industrie unter anderem zu Futtermitteln für Tiere verarbeitet. Es entsteht die Fläche eines kleinen Fußballfeldes, das der „durchschnittliche“ Bürger benötigt. Zwei Drittel davon liegen im Ausland. Insgesamt verbrauchen wir doppelt so viel, wie uns eigentlich zusteht. Würden sich alle Menschen so ernähren, bräuchten wir eine zweite Erde. Dass es auch anders geht, zeigen drei Familien im Selbstversuch: Sie wollen ihren Flächenverbrauch verringern, fairer und umweltverträglicher essen. Anders kochen, mit weniger Fleisch. Anders essen, mit mehr Freude. Anders einkaufen, regional und saisonal. Eine Dokumentation über unsere Art einzukaufen, zu kochen und zu essen und die Folgen für unsere Umwelt.