Filmvorführung

Media

Endlagerstätten, die mit Wasser voll laufen. Illegal und unter freiem Himmel in Sibirien eingelagerter französischer Atommüll. Schwer umkämpfte Castor-Transporte: Atommüll ist und bleibt die Schwachstelle der Atomenergie, ihre Achillesferse, ihr verdrängter Alptraum. Die Wissenschaft findet keine annehmbaren Lösungen, die Industrie versucht zu beschwichtigen, die Bevölkerung hat offenbar berechtigte Ängste und die Politik meidet das Thema. Gibt es eine Antwort?

Wir begleiten diese Vorführung im Rahmen der Agenda-Kino Filmreihe im Broadway Filmtheater in der Paulinstraße als Paten und regen gemeinsam mit weiteren Paten zu Gesprächen und Diskussionen über den Inhalt an.

Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Der Film dauert 97 Minuten.
Tickets kosten 7,-€, ermäßigt 6,-€.